Schluchten auf Kreta als kühle Alternativen!

Veröffentlicht am 13. März 2023 um 12:12

Alle Kreta-Wanderer kennen die Samaria-Schlucht, eine der bekanntesten Schluchten Europas. Und vielleicht der Hauptgrund deiner Reise nach Kreta. Die Wanderung durch diese Schlucht ist eine fantastische Tour durch beeindruckende Landschaft mit steilen Felswänden! Sicher wirst Du nicht der/die Einzige sein beim Wandern durch die Samaria-Schlucht, die viele touristische Anbieter in ihrem Exkursionsprogramm haben. Und wie ist es im Sommer? Nicht zu heiß? Natürlich wird es heiß, denn auf Kreta kühlt es im Sommer nie richtig ab. Aber: In der Schlucht gibt es einigen Schatten, und beim Start am frühen Morgen und in großer Höhe ist es noch nicht allzu heiß.

Außer Samaria gibt es noch viele andere interessante (und weniger stark frequentierte) Schluchten auf Kreta. In diesem kurzen Artikel empfehlen wir einige andere Schluchten mit ganzjährigem Wasserfluss (der herrlich kühlt). Diese sind ebenfalls angenehm schattig und nicht zu lang. Unten findest Du Tips zu 5 Schluchten mit Wasserläufen, die tolle Touren in heißen Sommermonaten ermöglichen!

Ausführlichere Informationen zu verschiedenen Schluchten bietet unsere Website: https://de.discoveronfoot.com/wandern-auf-kreta/schluchten-von-kreta

Eine andere Website mit vielen Infos: www.cretanbeaches.com/de/kretas-schluchten

Wasser in der Sarakina-Schlucht - wandern - Kreta

Wasser in der Sarakina-Schlucht

Schluchten mit Wasser!

1. Die Patsos-Schlucht oder Agios Antonios-Schlucht

Die Patsos-Schlucht, auch bekannt als Agios Antonios-Schlucht, liegt nördlich vom Dorf Patsos in der Gegend von Sivritos. Zum Durchwandern der 5 km langen Schlucht sollte man gut 2 Stunden einkalkulieren. An einigen Stellen ist leichte Kletterei angesagt. Durch die sehr grüne und schattige Schlucht strömt ganzjährig ein kleiner Fluss. Höhepunkte sind spektakuläre Felsen und zu Beginn die Felskirche vom Heiligen Antonios.

Lage der Patsos-Schlucht


2. Richtis-Schlucht

Die sehr grüne Richtis-Schlucht liegt im Norden in der Lassithi-Präfektur, zwischen Agios Nikolaos und Sitia. Sie beginn außerhalb des Dorfes Exo Mouliana und endet am Richtis-Strand östlich vom Ort Kalabro. Die Tour beginnt an der im 19.Jh. erbauten Steinbogenbrücke von Lachanas. Du wanderst entlang dem ganzjährig wasserführenden Fluss, der mehrmals gequert werden muss. Höhepunkte sind ein schöner Wasserfall mit 15 m Fallhöhe und eine beeindruckende Wassermühle.

Lage der Richtis-Schlucht

Die Route ist 4 Kilometer lang und die Überquerung dauert etwa 3 Stunden. Höhepunkt der Wanderung ist der wunderschöne Wasserfall von über 15 Metern und eine beeindruckende Wassermühle.


3. Mili-Schlucht

Die Mili-Schlucht ("Mühlenschlucht") liegt südöstlich von Rethymno und ist benannt nach den rund 30 erhaltenen Wassermühlen. Die Schlucht bietet eine einzigartige Schönheit, eine artenreiche Flora und Fauna sowie Ruinen alter Steinhäuser und eben Mühlen. Die Schluchtenwanderung startet entweder im alten Dorf Mili oder höher in Chromonastiri und endet bei Missiria etwa 3 km östlich von Rethymno. Der von umliegenden Quellen gespeiste Fluss Mili führte einst ganzjährig große Wassermengen – unabdingbar  für den Betrieb der vielen Mühlen. 

Location of the Mili Gorge

Im niedrigeren Teil der Schlucht dienen Kanäle mit fließendem Wasser der Bewässerung.


4. Astrakiana-Schlucht

Die Astrakiano-Schlucht (oder Schlucht von Karteros) ist mit 12,5 km ausgesprochen lang. Der Eingang liegt hinter der Siedlung Kato Astrakoi und der Ausgang in Mesa Karteros, einem Urlaubsgebiet in einer schönen Landschaft. Du erreichst das Dorf Astrakoi mit dem Bus aus dem 18,5 km entfernten Heraklion (18.5 km) und aus dem Dorf Myrtia. Die Schlucht wird von dem Flus Karteros gequert.  Es gibt einen gut markierten Wanderweg, für den man etwa 3,5 Stunden kalkulieren sollte. Früher standen 10 Wassermühlen in der Schlucht, und Einheimische fischten Aale und Krabben in dem Fluss.

Lage der Astrakiano-Schlucht


5. Sarakina-Schlucht (Ost-Kreta)

Die Sarakina-Schlucht liegt 16 km westlich von Ierapetra nahe dem traditionellen Dorf Mythi. Der Weg startet nahe dem Dorf und endet in der Nähe der Küstensiedlung Mirtos. Die 1,5 km lange Schlucht ist 3 bis 10 m breit mit nur wenigen Stellen, die breiter sind. Durch die 150 m steil aufragenden Felswände ist diese schmale Schlucht besonders eindrucksvoll. In der Schlucht fließt ganzjährig der Kryopotamos. Die Schlucht bietet eine reiche Vegetation, viel Vögel und  Wasserrauschen. Diese Schlucht mit Wasser, Teichen und einigen Kletterstellen ist großteils zugänglich; Du solltest etwa 1,5 bis 2 Stunden für die Tour rechnen!

Lage der Sarakina-Schlucht (Osten)


Es gibt noch viel mehr wandergeeignete Schluchten mit Wasser, Schluchten und nicht allzu langen Touren. Wir sind neugierig auf Deine Erfahrungen mit Schluchten(wandern) in dem Feld unten!

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kokkinos Vrachos
Vor 9 Monate

Moin und Kalimera, es gibt eine dreistellige Zahl an Schluchten auf Kreta, durch die man Wandern kann. Einige Schluchten sind das ganze Jahr über möglich zu Wandern, einige Schluchten erst wieder ab Mai/Juni, da es zu viel Wasser gibt. Einige Schluchten sind auch nur mit Kletterausrüstung zu bewältigen.
Seit 2008 bin ich ungefähr durch 50 Schluchten auf Kreta gewandert.

Meine Lieblings-Schluchten sind:

- Asfendou Schlucht

- Frati Schlucht

- Kolita Schlucht

- Mesonas Schlucht

- Rouwas-Schlucht

- Platania Schlucht

- Prassano Schlucht

- Keratidias Schlucht

Die bekannten Schluchten werden in den verschiedenen Kreta Reiseführer und Kreta Wanderführer beschrieben.

Ta Leme, kv